Skip to main content

Welche Kapp und Gehrungssäge ist die Beste?

Wir verstehen den Gedanken hinter deiner Frage voll und ganz. Du möchtest für dein hart erarbeitetes Geld natürlich möglichst viel zurück bekommen. Und das ist dein gutes Recht! Nur leider lässt sich diese Frage nicht mit einer Empfehlung von uns beantworten. Dafür hängt zu viel von deinen Vorlieben ab. Wie viel Geld willst Du ausgeben? Für was brauchst Du deine Kapp und Gehrungssäge? Wie oft benutzt Du sie? Welche Produktmerkmale sind dir besonders wichtig? Erst wenn Du dir genau darüber im klaren bist, was Du willst, kann diese Frage beantwortet werden.


Auf was Du beim Kauf achten solltest

Ich werde dieses Thema nur kurz anschneiden. Wenn Du mehr wissen möchtest, schau auf unserem Zug Kapp und Gehrungssäge Ratgeber vorbei. Da wird jeder einzelne Punkt ausführlich behandelt.

Ein Überblick der wichtigsten Punkte:

  • Ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Das richtige Sägeblatt
  • Ein durchzugsstarker Motor/ Gute Leerlaufdrehzahl
  • Maximale Schnitttiefe/ Maximale Schnittbreite
  • Kannst Du Winkel und Gehrungen nach Belieben sägen?

Der richtige Hersteller

In der Regel ist ein Markenprodukt natürlich hochwertiger, als ein No Name Produkt. Du solltest dich jedoch nicht all zu sehr auf die Marke versteifen. Sie ist im Endeffekt nämlich nicht mehr als ein Name und vielleicht einer charakteristischen Farbe. Es kommt auf die Qualität der Kapp und Gehrungssäge an. Schau dich nur einmal auf dem Markt für solche Sägen um. Es gibt eigentlich keine, die wirklich miserabel bewertet wurde.

Allerdings bieten bekannte Marken meist besseren Service. Und wir verstehen natürlich auch, dass sich eine Makita einfach “besser anfühlt”, als eine Ryobi Säge.


Kapp und Gehrungssäge – Unsere Empfehlung

Wir möchten dir dennoch einige Empfehlungen mit auf den Weg geben. Jede dieser Empfehlungen besitzt eine Zugfunktion. Denn wir finden, dass dieses Extra einfach ungemein hilfreich ist:

Makita LS1018L
Metabo KGS 216 M
Einhell TC-SM 2131 Dual

Kapp und Gehrungssäge – Unser Fazit

Wie gesagt, es gibt nicht “die beste” Säge. Dafür gibt es einfach zu viele, individuelle, Kriterien. Beantworte dir die Fragen aus der Einleitung selbst. Orientiere dich an unseren Empfehlungen. Wenn dir davon keine Säge zusagt, such weiter! Mit etwas Geduld wirst Du sicherlich fündig.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *